4 wichtige gesundheitliche Vorteile der Hot-Stone-Massage

107 0

Es ist normal, sich nach etwas zu sehnen, das Ihnen nach einem langen Arbeitstag oder in der Schule hilft, sich zu entspannen. Das ist in der Tat der Grund, warum Massagesalons heutzutage allgegenwärtig sind. Aber wie viele von ihnen denken über den Tellerrand hinaus und bieten ihren Kunden wohltuende Massagetechniken an, die ihnen helfen können, Körper und Geist wieder aufzuladen? Sehr wenig! Um solche Salons zu vermeiden, die leicht Ihre Zeit und Ihr Geld verschwenden können, ziehen Sie Hot-Stone-Massagesalons in Betracht. Der Grund ist einfach. Die Massage mit heißen Steinen hat mehrere gesundheitliche Vorteile. Einige der häufigsten sind:

Schmerzlinderung

Die Therapie gehört zu den wenigen, die einem helfen können, Muskelsteifheit und -spannung zu lindern. Die bei der Technik verwendete Wärme dringt mit Leichtigkeit durch die Haut, um darunterliegende Muskel- und Gewebegelenke zu lösen. Dadurch dringt die Wärme tief in die Fugen ein. Das erklärt, warum die Technik ideal für Patienten ist, die an einer der folgenden Erkrankungen leiden:

• Ischias
• Arthritis
• Fibromyalgie
• Sportverletzungen

Psychisches Wohlbefinden

Depressionen und Angstzustände sind in der heutigen stressgeplagten Welt weit verbreitet. Die Massage mit heißen Steinen bietet eine der effektivsten Möglichkeiten, diese lebensbedrohlichen emotionalen Störungen zu bekämpfen. Es tut dies, indem es die Stimmung hebt und ein Gefühl der Entspannung vermittelt.

Blutkreislauf

Neben der Linderung von Muskel- und Gelenkschmerzen bietet die Hot-Stone-Massage auch eine einfache und nebenwirkungsfreie Möglichkeit, einer schlechten Durchblutung entgegenzuwirken. Die dabei eingesetzte Wärme der heißen Steine ​​regt die Durchblutung an und sorgt so für eine ausreichende Nährstoff- und Sauerstoffversorgung verschiedener Körperstellen. Dieser Effekt ist bereits wenige Stunden nach dem Massagevorgang spürbar.

Vorsicht

Die Massagetechnik wird nicht für Menschen mit Bluthochdruck empfohlen. Es wird auch nicht für schwangere Frauen empfohlen. Die beiden Gruppen können sich nur nach Rücksprache mit Ärzten für die Technik entscheiden.

Related Post